Willkommen im
Deutschen Hämophilieregister (DHR)


Online-Meldung nach § 21 Transfusionsgesetz

Das Paul-Ehrlich-Institut führt das DHR in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung e.V., der Deutschen Gesellschaft zur Bekämpfung von Blutungskrankheiten e.V. und der Interessengemeinschaft Hämophiler e.V.

Bei Fragen zum Deutschen Hämophilieregister wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des DHR unter dhr@pei.de oder 06103 77-1860.

E-Mail
Klinik-Nr.
Passwort
 

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse und Klinik-Nr. ein. Ein Passwort-Reset-Link wird Ihnen umgehend an Ihre E-Mail Adresse geschickt.

E-Mail:
Klinik-Nr.:
 

Noch nicht registriert?

Behandeln Sie Patienten aufgrund einer Hämostasestörung dauerhaft? Dann sind Sie als hämophiliebehandelnde ärztliche Person nach §14 TFG zur Meldung nach §§21/21a TFG ans Deutsche Hämophilieregister (DHR) verpflichtet und registrieren sich bitte mit unten stehendem Formular.

Im Gegensatz dazu übermitteln Einrichtungen der Krankenversorgung, die behandlungsbedürftige Hämophiliepatienten nur zeitlich begrenzt im Rahmen eines stationären oder ambulanten Aufenthalts behandeln, der hämophiliebehandelnden ärztlichen Person des Patienten alle Angaben über den Anlass und Art der Behandlung mit Blutprodukten und Plasmaproteinen (gemäß §14 Abs. 3aTFG).

Zur Registrierung am DHR als hämophiliebehandelnde ärztliche Person füllen Sie bitte folgendes Formular aus.
E-Mail
Klinik-Nr.
Passwort
 

Passwort vergessen?

Geben Sie Ihre E-Mail Adresse und Klinik-Nr. ein. Ein Passwort-Reset-Link wird Ihnen umgehend an Ihre E-Mail Adresse geschickt.

E-Mail:
Klinik-Nr.:
 

Noch nicht registriert?

Behandeln Sie Patienten aufgrund einer Hämostasestörung dauerhaft? Dann sind Sie als hämophiliebehandelnde ärztliche Person nach §14 TFG zur Meldung nach §§21/21a TFG ans Deutsche Hämophilieregister (DHR) verpflichtet und registrieren sich bitte mit unten stehendem Formular.

Im Gegensatz dazu übermitteln Einrichtungen der Krankenversorgung, die behandlungsbedürftige Hämophiliepatienten nur zeitlich begrenzt im Rahmen eines stationären oder ambulanten Aufenthalts behandeln, der hämophiliebehandelnden ärztlichen Person des Patienten alle Angaben über den Anlass und Art der Behandlung mit Blutprodukten und Plasmaproteinen (gemäß §14 Abs. 3aTFG).

Zur Registrierung am DHR als hämophiliebehandelnde ärztliche Person füllen Sie bitte folgendes Formular aus.
Der Zugang zum DHR ist nur registrierten Personen vorbehalten.

Meldung zu Gewinnung, Herstellung, Import, Export sowie Verbrauch und Verfalls nach § 21 TFG unter www.tfg.pei.de

Umfassende Informationen zum DHR finden Sie auf den Internetseiten des Paul-Ehrlich-Instituts.



Das DHR 2.0 ist eine Applikation der Adjumed Services AG und ihrer Tochtergesellschaften (adjumed.com)